Länderübergreifende Zusammenarbeit

Gemeinsame Radtouren "Mobil ohne Auto" mit polnischen Vereinen

Seit dem Jahr 2002 gibt es regelmäßige Kontakte und gemeinsame Veranstaltungen mit einem polnischen Radsportclub.

Am 16.06.2002 veranstalteten wir das erste mal mit der Radsportgruppe  Policki Klub Cyklistow „Sama Rama“ die Radtour „Mobil ohne Auto“ mit insgesamt 90 Teilnehmern.

Seit dieser Zeit organisieren wir im Wechsel ein Jahr in Polen und ein Jahr bei uns dieses Treffen immer am 3.Sonntag im Juni.

Die Partnerstädte Police und Pasewalk sowie die Kommunalgemeinschaft Pomerania unterstützen diese Treffen.

Inzwischen sind es weit über 100 Radsportler die jedes Jahr an dieser Aktion teilnehmen. Diese Veranstaltungen dienen der sportlichen Betätigung, dem Knüpfen von Kontakten und dem Kennenlernen der Grenzregion.

Gruppenbild im polnischen Police

Das letzte „Mobil ohne Auto“ war am 15.6.14. 160 Radfahrer aus Polen und Deutschland starteten in Zalesie  am grenzübergreifenden Umweltbildungszentrum.

Der Bürgermeister von Police Herr Diakun und die Bürgermeisterin von Paewalk Frau Nachtweih eröffneten die 60 km lange Tour. Stationen waren die Stadt Police mit dem Lapidarium (Gedenkstätte eines deutschen Friedhofes) und dem Denkmal Ludwig Giesebgecht (Dichter und Archäologe – Bürger der Stadt Pölitz heute Police).

Mittagsrast am Bunker der ehemaligen synthetischen Kraftstoffwerke in Police.

Besichtigung einer restaurierten Fachwerkkirche in Tatynia.

Im Juni 2015 organisieren die Stadt Pasewalk mit der ADFC Kreisgruppe „Oderhaff“ die deutsch-polnische Radtour „Mobil ohne Auto“.

</